Nie mehr Winter mit Schnee und Eis? Wie sich das Klima im Winter verändert hat! (Mod.: Dominik Jung)


Andre' Michel
Andre' Michel

Wenn man noch weiter zurück geht würde man aus Überlieferungen in alten Stadt und Dorfchroniken erfahren die bis zu 700 Jahre alt sind, das es in ganz Deutschland Winter gab die noch viel weniger Winter waren als heute. Von Getreideanbau der zum Ostertag in den Ähren stand Oder von Jungfrauen die im Jänner mit Kornblumenkränzen im Haar herumliefen. Also ruhig bleiben und freuen das es so ist wie es ist. Und im übrigen lagen damals solche krass zu warmen Winter und krass zu kalte Winter eng zusammen. Einzigst und allein die extreme nehmen zu und sind nix anderes als natürlich. Ps. Ihr wart alle mal in der Schule und könntet es eigentlich besser. Aber die Rattenfänger haben schon immer Gefolge gehabt. :-D

Vor 6 Tage
Rosi Richter
Rosi Richter

Bei uns im Sauerland regnet es heute ununterbrochen.Ich hoffe dass die Sonne sich bald blicken lässt.

Vor 6 Tage
fam wilke
fam wilke

Richtig , richtig Schnee wird es nicht mehr geben. Dafür hat sich das Klima zu sehr verändert. Regionaler Schneefall besagt nichts über den allgemeinen Winter in Deutschland. Fakt ist das wir zukünftig milde Winter haben werden und trockene heiße Sommer. Wer das nicht wahr haben will wird sich noch mit der Realität auseinander setzen müssen. Wiederum ist der milde Winter ganz gut was die Heizkosten betrifft 👍😊

Vor 6 Tage
Tim Birresborn
Tim Birresborn

Dummes Zeug.....Mann erinnere sich vor einigen Wochen....Schneechaos Er muß nicht 150 Jahre sonder 2-8000 Jahre zurück gehen Lügner

Vor 6 Tage
Andre' Michel
Andre' Michel

Natürlich ist es milder geworden na und wen stört das? Möchte mal die erleben bei 10 wochen Frost und reichlich Schnee. Leute das ist alles normal und keineswegs von Menschen gemacht. Und gefährlich wird es aufgrund der Überbevölkerung Nahrungsmittelverknappung. Natürliche Auslese... Oder in Dummdeutsch Entschlackung genannt

Vor 6 Tage
Michael Schulte
Michael Schulte

Wer kehrt denn da etwas unterm Tisch? Gar nichts ist da einseitig und wollen Sie etwa behaupten, dass es in den letzten Jahrzehnten im Durchschnitt nicht milder geworden ist?

Vor 6 Tage
Tim Birresborn
Tim Birresborn

Als die Donau ausgetrocknet war....als der Rhein zu gefroren war....alles wird unter den Tisch gekehrt....alles einseitig für die Statistik

Vor 6 Tage
Wetternet
Wetternet

Was ist gelogen? Alles sind Fakten, alles Messwerte.

Vor 6 Tage
Schnabel Tasse
Schnabel Tasse

Es ist eine Frage des Glaubens: Der "menschengemachte Klimawandel" ist aus meiner Sicht eine Religion mit dem Ziel, Ablaßhandel zu betreiben und die Menschen mit weiteren Abgaben auszuplündern, weil klassische Religionen immer weniger ziehen. Ich finde den Zeitraum 1961-1990 reichlich willkürlich gewählt. Wie sieht es mit den Abschnitten 1971-200, 1981-2010 und evtl, auch 1990-2019 aus ? Zudem ist Klimawandel ein stetiger Prozeß seit bestehen von Klima auf der Erde. Das Klima hat sich immer gewandelt und es gab immer wieder Eiszeiten und Warmzeiten, auch viel wärmere als heute, auch ohne Zutun des Menschen. Also kann CO2 ja wohl nicht der einzige Grund dafür sein, wenn es überhaupt eine bedeutende Rolle spielt.

Vor 6 Tage
Martin Derksen
Martin Derksen

Ich finds cool das die Sommer wärmer werden.

Vor 7 Tage
Johannes R.
Johannes R.

Hallo Herr Jung, vielen Dank für das sehr interessante Video! Gruß Johannes R.

Vor 7 Tage
Rolf Kö
Rolf Kö

Es gab doch diverse Regionen wo es erheblich viel Schnee gab und teils noch gibt .

Vor 7 Tage
hansel grätel
hansel grätel

Klimaspinner !!! Wie oft hat sich auf diesem Planeten das Klima schon verändert? Bitte in % wie viele Jahre von wie vielen war unser Planet Eis frei? Wie viel Anteil hat die Sonne an den Klimaänderungen in der 'Vergangenheit gehabt und wie sieht es dieses mal (wo sicher alles ganz anders ist) den aus?

Vor 7 Tage
kleine diva
kleine diva

Es wird bzw ist stürmisch. Ich bleib zuhause.

Vor 7 Tage
novo sakharchenko
novo sakharchenko

An der klimaerwärmung in Deutschland die letzten 20 jahre möchte ich nicht zweifeln. Das konnte jeder erleben. Schön ist, dass "unser" meteorologe sich hier aus der ursachenforschung heraushält. Kleiner tip: Klima-änderungen-schwankungen hat es immer gegeben. Sie werden besonders spürbar durch vulkanausbrüche irgendwo in der welt hervorgerufen (abkühlung durch aschewolken). Die menschengemachte klimaerwärmung ist eine theorie, und die häufig geforderte verringerung der menschengemachten klimaänderung völlig utopisch.

Vor 7 Tage
Schnabel Tasse
Schnabel Tasse

+Claas Scheibe "Rein vom Gefühl her"... Klima ist eine langfristige Angelegenheit. Selbst mit über 60 Jahren haben Sie nur ein Wimpernschlag der Klimageschichte erlebt. In den 70'er Jahren haben Medien vor einer neuen Eiszeit gewarnt. Nun auf einmal eine andere Mode. Ich würde nicht bestreiten, daß der Mensch mittlerweile auch Einfluß auf das Klima haben könnte, nur meine ich, daß andere Faktoren einen viel größeren Einfluß haben, wie z.B. Sonnenaktivität, große Vulkanausbrüche. Wenn man sich überlegt, daß 1) die Welt sich von einem unwirtlichen Ort in eine offenbar recht lebensfreundliche gewandelt hat, muß es wohl Ausgleichsfaktoren geben. 2) Eine stetige Erwärmung wird sicher auch ausgleichende Wirkungen (mehr Wolkenbildung) hervorrufen. Auch die Vereisung und Enteisung der Pole ist ein ausgleichender Faktor. 3) CO2 regt das Pflanzenwachstum an, auch ein ausgleichender Faktor. Mit einer Idee haben die Klimafreaks aber Recht: Ein bewußter und sparsamer Umgang mit den Ressourcen kann nicht falsch sein. Da an der Stelle noch so viel falsch läuft, sehe ich aber viel Luft nach oben für Verbesserungen.

Vor 5 Tage
Claas Scheibe
Claas Scheibe

+Schnabel Tasse Ihr Kommentar ist soweit richtig. Ich bin einiges über 60 Jahre und rein vom Gefühl her und angesichts der Erinnerungen ist es wärmer geworden. Es kann auch sein das ich mit meinen Erinnerungen einer Fehlinterpretation aufgesessen bin. Das kommt häufiger vor als man glaubt. Ansonsten halte ich die durch Menschen gemachte Erderwärmung für absoluten Schwachsinn. 7 Mrd. Menschen sind nicht in der Lage so etwas zu bewerkstelligen. Und die neue "CO2-Religion" ist nichts anderes als ein riesiges Milliarden-Geschäft.

Vor 5 Tage
Schnabel Tasse
Schnabel Tasse

Wollen Sie ernsthaft behaupten, sie haben eine Erwärmung von weit weniger als einem Grad Celsius bewußt erlebt oder war das eher ein durch Medienkonsum hervorgerufenes Erlebnis ?

Vor 6 Tage
alithwrules
alithwrules

Es ist schon erstaunlich, dass sog. "Wetterexperten" die wohl nicht einmal in der Lage sind, das Wetter einigermaßen zutreffend für einen gewissen Zeitraum VERBINDLICH vorherzusagen, uns aber immer wieder erzählen wollen, wie sich dasselbe innerhalb von Jahrhunderten entwickelt haben soll oder sich in Jahren und Jahrzehnten entwickeln wird...! Wie sagte schon Shakespeare: "Nicht jede Wolke erzeugt ein Gewitter!

Vor 7 Tage
alithwrules
alithwrules

Oh, da habe ich wohl in`s Schwarze getroffen mit meinem Kommentar...

Vor 7 Tage
Wetternet
Wetternet

Hier geht's um echte gemessene Werte, um Fakten. Nicht um irgendwelche Vorhersagen.

Vor 7 Tage
MeerschweinLisa
MeerschweinLisa

Also bei mir ist seit einer Woche alles weiß auf ca. 150 Meter Höhe. Ich habe gestern einen 3,20 Meter hohen Schneemann gebaut 😁⛄

Vor 7 Tage
MeerschweinLisa
MeerschweinLisa

+Thomas Kutschiok Hä ich werde mal gleich noch 1,1 Kilometer in den Wald fahren und schauen wie es ihm geht. Die Videos davon kommen alle noch online!

Vor 6 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+MeerschweinLisa Das freut mich sehr 😊 und ich merke : Der Schneemann ⛄ ist bei(!) und mit(!) Dir IN DEN BESTEN HÄNDEN 👍‼

Vor 6 Tage
MeerschweinLisa
MeerschweinLisa

+Thomas Kutschiok Ja in der Tat, ich habe eine Stehleiter aus dem Dorf auf den Berg geschleppt 😅 anders geht es nunmal nicht. Aber gestern war er schon wieder sehr kaputt durch das starke Tauwetter. Ich will ihn heute vielleicht reparieren wenn's geht.

Vor 7 Tage
MeerschweinLisa
MeerschweinLisa

+Denis Felser Die Meerschweinchen schauen so weit ich weiß kein YouTube, aber letztes Jahr hat eine Spaziergängerin gesagt ihr Hund hätte Angst davor 🤣

Vor 7 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

Hallo, Lisa! Wie hast du denn den! fertig gebracht 😊? Mit ner Leiter? 😂

Vor 7 Tage
Beka J.
Beka J.

Es wird so viel über den Klimawandel geredet aber geändert wird nichts. Klar hätten damals zb die Industrie reagieren können tat sie aber nicht. Erst jetzt wird man wach gerüttelt wo es zu spät ist. Wir sortieren Müll verwerten Rohstoffe wieder usw aber all das reicht nicht es werden zu viele Bäume gerodet Monokultur wird ganz groß geschrieben und auch in der Tierzucht ist nicht alles okay. Was können wir noch tun als kleiner Bürger?

Vor 7 Tage
kleine diva
kleine diva

Ja was willst du denn auch ändern,

Vor 7 Tage
Sterntendo
Sterntendo

1:22 Naja, doch, hier lag immer wieder viel Schnee mehrere Tage. Aber das Wetter ist wechselhaft. Und insgesamt: Ca. 1880 endete die Kleine Eiszeit, daher sollte ein (deutlich) längerer Zeitraum gezeigt werden.

Vor 7 Tage
Denis Felser
Denis Felser

Ist das jetzt ein Versprechen 😂? Darf ich also meine Schneeschaufel in Rente schicken.... Schönes Wochenende ans Wetter.net Team und allen hier in den Kommentaren

Vor 7 Tage
Uwe Eckhard
Uwe Eckhard

Danke,dir auch.

Vor 7 Tage
Sterntendo
Sterntendo

Ein Tipp für alle: Denkt an Großwetterlagen und an Zyklen wie dem PDO-Zyklus.

Vor 7 Tage
Thomas Huth
Thomas Huth

Was sagt denn da Herr Jung? Der Winter kommt nie mehr in Schwung! Dann verkauf mal deine Ski, denn wie oft fährst du noch? Nie!

Vor 7 Tage
k
k

Echt mal vielen Dank für das einfache Darlegen von Fakten! Ich hätte übrigens nicht gedacht, das es doch schon so eindeutig ist.

Vor 7 Tage
D. J.
D. J.

Klimawandel gab es schon immer auf der Welt, ob sie Menschen gemacht ist, ist spekulativ. Vertraue nie eine Statistiken die du nicht selber gefälscht hast. Viele große Konzerne machen (von dem angeblichen Menschen gemachten Klimawandel) viel Geld. Auf jeden Fall merke ich das an meiner Geldbörs, das alles teurer wird z. B. Stromkosten

Vor 7 Tage
Denis Felser
Denis Felser

So sehe ich das auch. Glaube nur das was du dir auch selber beweisen kannst. Obwohl der Mensch von allen Tieren am meisten zerstört. Eigentlich sollten wir uns alle selbst einschläfern 😉

Vor 7 Tage
das ist A richtig und B falsch
das ist A richtig und B falsch

es gibt keinen Menschen gemachten Klimawandel!!! alles erlogen!!! es geht ums Geld! Angst machen verbreiten!! den Menschen dafür das Geld aus der Tasche ziehen!!! hört auf mit der Lüge!! alles gekaufte Leute!

Vor 7 Tage
Christian Rutz
Christian Rutz

Aha die Milliarden Tonnen Erdöl die wir verbrauchen haben keinen Einfluss ! Menschenskinder wie unaufgeklart seid ihr ! Lieber den Erdölmultis glauben die uns immer erzählen wollen es gäbe keinen menschengemachten Klimawandel. Lieber billig fliegen lieber billig konsumieren egal wie produziert wird. Nicht sparen sich lieber verschulden gegenüber der Umwelt und gegenüber dem Staat. Nach mir die Sinflut.... Tut mir leid. Kann solches Verhalten nicht verstehen. Ich glaube nicht dem System , die Veränderung muss von unten kommen. Ich glaube nur noch an Fakten und nicht an Verschwörungstheorien. Der Klimawandel ist Fakt und lieber wir machen etwas als nichts,dann können künftige Generationen nichts vorwerfen.

Vor 7 Tage
Sebastian Schafranietz
Sebastian Schafranietz

Aha, das sind Fakten? http://youtu.be/3IRhidrjrw8

Vor 8 Tage
t h
t h

was für Fakten? Sie zeigen lediglich einen Micro kleinen Temperaturverlauf aus dem Temperaturverlauf der Erde. Legen sie doch mal einen Temperaturverlauf aus der Erdgeschichte vor. Dann hört das Gejammer über eine angebliche "Klimaerwärmung" endlich auf. Immer nur diese Halbwahrheiten ! Das Abo wird gelöscht.

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Denis Felser Den Grill abwerfen? Du meinst anwerfen 🍗 - mmh, happa happa 😜 ‼ Den Sonntag überstehst du schon (müssen wir ja auch durch)... - wir sind in Gedanken bei dir 😉😊 - geteiltes Leid ist halbes Leid... 👍 😂

Vor 7 Tage
Denis Felser
Denis Felser

+Wetternet Da habt ihr / du vollkommen recht. Ich frage mich nur Wie der natürliche Klimawandel fortgeschritten wäre ohne Menschliche Einflüsse. Dafür denke fehlen uns leider Aufzeichnungen die detaiert und alt genug sind. Man kann eh nur gewissenhaft mit der Natur umgehen und abwarten was kommt. Erholsames Wochenende euch

Vor 7 Tage
Wetternet
Wetternet

Naja, darf gern jeder denken was er mag. Das wären die Ergebnisse seit 1881 bis 2018...ich kann's nicht ändern, wenn einem die Daten nicht passen 🤔

Vor 7 Tage
Denis Felser
Denis Felser

+Thomas Kutschiok Die Windrichtung bei mir liegt derzeit richtig. Werde jetzt mal den Grill abwerfen und den Funken einen guten Flug wünschen 😂 Bis Montag muss ich die schwere Zeit überbrücken 😉

Vor 7 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Denis Felser Danke, Denis 🙋 ‼ Das wünschen wir Dir auch 👍 😊 ‼ ‼ - Hauptsache, WIR DREI (!) bleiben unserem Dominik TREU 😉 !!

Vor 7 Tage
Pyrofunke 72
Pyrofunke 72

man kan das drehen und wenden wie man will wir Menschen sind aufjedenfall mit beteiligt an einer erderwärmung dazugehöriger Klimawandel Puuuunkt ;)

Vor 8 Tage
MegaJulianw
MegaJulianw

Unsinn! Hier steht: http://www.eike-klima-energie.eu/2019/02/09/der-planet-erwaermt-sich-nicht-mehr/

Vor 7 Tage
Pyrofunke 72
Pyrofunke 72

Das wohl richtig 😊😉

Vor 7 Tage
k
k

Ja, zweifellos! Wir haben ja den Planeten verändert. Natürlich hat das auch Folgen. Was jetzt was ausgelöst hat, und was in der Zukunft die Konsequenzen sind, kann man aber vermutlich nicht ganz klären. Wollen wir hoffen, das die angenehmen Konsequenzen die unangenehmen Konsequenzen übertreffen.

Vor 7 Tage
Palna Qwertz
Palna Qwertz

Das Klima ist ständig in Bewegung, und es ist auch wissenschaftlich erwiesen, das es vor vielen Tausenden Jahren noch viel wärmer auf der Erde war wie heute. Das kam bestimmt nicht daher, das die Urmenschen irgendwelche Joints oder so geraucht haben. Man versucht die Menschen in Angst zu versetzen, damit wir die kommenden Steuern, Steuererhöhungen und noch mehr Schwachsinn bereitwillig mitmachen. Wen glaubt man mehr, den Wissenschaftler der mit Zahlen prognostiziert, oder der, der mit Messungen und Beobachtungen zu einem Ergebnis kommt.

Vor 8 Tage
Michael Schulte
Michael Schulte

Bei mir gibt es keine Ideologie, bei Ihnen? Mir geht es ebenfalls um Fakten. Es steht ausser Frage, dass es immer Klimaschwankungen gab und gibt, aber die jetzige ist zumindest zum Teil hausgemacht. Wer anzweifelt, dass 8 Milliarden Menschen, mit zum Teil hocheffektiver Technologie, deren Lebenswandel keinen deutlichen Einfluss auf das Klima hat, ist ein Narr und blind. Wir haben bereits in der Vergangenheit mit weniger sehr viel verändert.

Vor 3 Tage
Palna Qwertz
Palna Qwertz

+Michael Schulte Wenn man natürlich nur einer Ideologie folgen will, dann bitte schön. Ich halte mich da lieber an Fakten.

Vor 6 Tage
Michael Schulte
Michael Schulte

Der erste Satz stimmt, das stellt auch niemand in Frage, danach wird es unsinnig. Sie vergleichen ernsthaft einen Haufen Urmenschen mit einer Zivilisation von 8 Milliarden Menschen heute?

Vor 6 Tage
Palna Qwertz
Palna Qwertz

+k ich bin auch nicht gekauft, aber ich habe noch selbständig denken gelernt. ..leider fehlt es vielen

Vor 7 Tage
k
k

Joa, aber ich bin nicht gekauft. Ich stehe also noch zur Verfügung. Sie können mich anwerben um ihre Meinung zu vertreten. Aber solange sie oder jemand anderes das nicht macht sehe ich definitiv einen Zusammenhang zwischen dem menschlichen Wirken und den vielfältigen Veränderungen des Klimas und auch des Wetters auf der Welt.

Vor 7 Tage
xx Derbestexx
xx Derbestexx

Ja Hochsommer im Winter so muss das

Vor 8 Tage
MegaJulianw
MegaJulianw

Dummschwätzer.

Vor 7 Tage
Denis Felser
Denis Felser

Und im Sommer im Schatten Grillen..... ganz ohne Grill😂😂😂

Vor 7 Tage
DixBerlin
DixBerlin

Unglaublich, meinen Sie das als Meteorologe ernst? Sie machen Klimaveränderungen an einem einzigen Jahrhundert und an einem Land fest? Sie sprechen immer von 18 Jahrhundert mal 80 mal 82 mal 40 und? Die Industrialisierung fand um 1750 statt warum werden die Daten seit dem nicht herangezogen? Wetterdaten werden in Deutschland seit 1748 ununterbrochen erfasst. Warum haben wir in anderen Teilen der Erde ein Abkühlung wachsende Gletscher in Asien und Neuseeland und der Antarktis? Letzteres hat sogar die Nasa bestätigt und dem Weltklimabericht widersprochen. Im Osten der Antarktis baut sich Eismasse ab aber im Süden seit den 70ern kontinuierlich auf und zwar mehr als es Verluste gibt und daher nimmt die Eismasse netto seit über 40 Jahren zu. Und was ist denn mit dem Klimawandel? Die Durchschnittstemperatur des natürlichen Treibhauseffekts beträgt 15 Grad. Wie oft wurde diese natürliche Grenze seit 18 hundert irgendwas überschritten? Genau! 0 kein einziges mal. Wir befinden uns also UNTER den Grenzen der natürlichen Erwärmung aber es zeigt uns dass es menschgemacht ist? Wahrscheinlich durch CO2 stimmts? Der Anteil des Menschen am Gesamt CO2 liegt bei 4 % also 96 Prozent natürlichen Ursprungs. Der Anteil von co2 in der Athmosphäre beträgt 0,038 %. Also 4 % von 0,038 % sind 0,00152 %. In Ihrer eigenen Grafik zeigen Sie massive Abweichungen nach unten und nach oben aber nur die Abweichungen nach oben sind relevant oder wie? Dann nehmen sie die letzten 10 Jahre und sagen SIEHSTE alles Klimawandel. Aha. Für das Klima haben 10 20 40 oder 100 Jahre welche Auswirkung und Aussagekraft? Sagen Sie es doch bitte. Wie Sie es sagen, der menschgemachte Klimawandel ist eine Theorie aus den 80ern. Niemals anhand von Messwerten bewiesen, es wird ein Ort auf der Erde herausgriffen und das dann als Beweis für die gesamte Erde erklärt. Übr 2000 Studien die gesammelt wurden und für jeden einsehbar und abrufbar sind und auf tatsächlichen Messungen beruhen widersprechen dieser These. Mehrere TAUSEND FORSCHER widersprechen dieser These darünter führende Klimatologen und selbst der Begründer der Nasa Meteorologie. Aber wie immer handelt es sich um eine Glaubensfrage komm einen Gläubigen mal mit Fakten. Dann lieber abstrakte Wahrscheinlichkeitsrechnungen die KEINERLEI Aussage für die zukünftige Entwicklungen des Klimas stellen. Da fühlt man sich dann besser mit.

Vor 8 Tage
Michael Schulte
Michael Schulte

Ich melde mich beizeiten bei Ihnen, bzw. hier, 3-Jähriger? Oh je, Sie sind ja noch billiger als ich ursprünglich dachte. Ja, ich halte Sie für komplett inkompetent, aber zurück zu den Fakten, nur ganz kurz. Der Klimawandel existiert und ist Fakt, auch messbar, nicht erst seit gestern. Wie groß der Anteil der Menschen daran ist, ist unklar, dass der Mensch darauf Einfluss nimmt/hat, ist klar, nur der Umfang ist strittig. Keine Bange, ich werde Sie nicht auf den Scheiterhaufen werfen, allenfalls eine fundierte Dokumentation ans Herzen legen, so fürs erste Semester als Homo Sapiens.

Vor Tag
DixBerlin
DixBerlin

+Michael Schulte ui wie mit einem 3 Jährigen diskutieren. Wenn man Argumente bringt wird mangels intellektueller Bewaffnung einfach beleidigt. Großes Kino. Interessantes Argument. Die Behauptung die Daten der Münchener Metereologen sind einfach nonsens ist so einfach wie die These des menschgemachten Klimawandels. Ich merke Sie sind einer derjenigen die einer objektiven Diskussion nicht zugänglich sind. "Irgendwelche Daten aus dem Internet" sind freizugängliche Informationen normaler wissenschaftlicher Institute. Interessant ist auch, dass Sie mir mangelndes Faktenbewusstsein vorwerfen aber die These des menschgemachten Klimawandels eben eine unbewiesene Theorie ist ohne jeglichen evidenten Beweis. Wissen Sie was im Weltklimabericht steht? Es handelt sich um abstrakte Wahrscheinlichkeitsrechnungen die KEINERLEI Aussage für die zukünftige Entwicklungen des Klimas stellen. Abschließend möchte ich Sie bzgl des Weltklimaberichts darauf hinweisen, dass diesen rund 600 Forscher mittragen. Anbei den Link für den Gegenentwurf der von ÜBER 30.000 Forschern unterschrieben wurde, darunter über 9.000 Professoren und Doktoren. Es ist bemerkenswert wie die Geschichte sich wiederholt. Thesen werden zum Faktum erklärt ohne Beweis. Gegenthesen werden fast schon inquisitorisch bekämpft. Die Verunglimpfung als Verschwörungstheoretiker sagt vielmehr über Sie aus als über mich. http://www.petitionproject.org/review_article.php

Vor 3 Tage
Michael Schulte
Michael Schulte

Sie reden ja noch mehr Blödsinn wie zuvor. Noch einmal, falls Sie nicht lesen wollen, es gibt weltweit keine durchgängigen Wetteraufzeichnungen ab 1750, die verlässlich sind. Meine Kritik hat nichts mit Ihrem Niveaulos zu tun etc. Sie sind so arrogant und zweifeln ernsthafte Wissenschaft an, kramen sich etwas aus dem Netz und wollen es als Gegenargument etablieren, wie billig ist das denn sie Möchtegern? Das ist anmaßend und arrogant, mal abgesehen von psychisch nicht ganz normal. Null globale Entwicklung spricht gegen eine Klimaerwärmung und alle Fakten dafür, bitte lesen Sie mal seriöse Berichte und nicht irgendein Geschwafel. Ihre lächerlichen Aussagen sind ja ein Witz hoch 3. Sie stellen sich ja über alles an Fakten hinweg und machen hier ein auf Pseudogott, wie krank ist das denn?

Vor 3 Tage
DixBerlin
DixBerlin

+Michael Schulte Vielleicht sollten Sie meinen Beitrag nochmals genau lesen lieber Herr Schulte. Was denn für Fakten? Ich habe Fakten benannt und dann wird von Ihnen pauschal behauptet die Fakten sprechen dagegen? Interessante Argumentationskette ala Lügen haben kurze Beine. Sie bekommen ein Sternchen für Kreativität. Messdaten sprechen gegen die bis heute unbewiesene Theorie eines menschgemachten Klimawandels. Sowohl der natürliche Treibhauseffekt, als auch die GLOBALEN Entwicklungen sprechen dagegen. Und MEINE Geschichtskenntnisse? Noch ein, AHA. Temperaturen werden seit dem späten 16. Jahrhundert erfasst. In München gibt es seit dem 18. Jahrhundert (was übrigens 17.. meint) kontinuierlich Messdaten erfasst bis heute Ununterbrochen! Der wärmste Monat, der heißeste Tag, das regenärmste Jahr seit über 300 Jahren Wettererfassung in Deutschland fallen VOR die industrielle Revolution ins späte 18. Jahrhundert um 1780. Kannste dir alles anschauen ist alles frei zugänglich. Die Daten werden bewusst ins 19. Jahrhundert gepackt und je nachdem was man braucht, ob Temperatur Niederschläge Wind Sonnentage etc verweist man mal auf 1840 oder 1879 oder 1870 oder 1890. Da ist man dann sehr flexible. Nimmt man ALLE zugänglichen Daten seit Erfassung fallen eben diese einzelnen so katastrophalen Werte komischerweise ins 18. Jahrhundert also lange bevor Verbrenner industriell eingesetzt wurden. Passt aber nicht ins Bild. Genauso wenig wie mal konkret zu sagen worauf sich das 2 Grad Ziel bezieht. WAS IST DER AUSGANGSWERT? Warum nicht die des natürlichen Treibhauseffekts von 15 Grad die ebend noch nie überschritten wurden? Oder nennt man es ebend nicht WEIL es keine Überschreitung gab und die Argumentation ansonsten völlig sinnlos ist? Aber ja, Verschwörung. Natürlich. Gehen die Argumente aus muss man halt so niveaulos reagieren und versuchen den anderen zu diffamieren, vielleicht werden die Fragen Kritik usw dann nicht beachtet.

Vor 6 Tage
Michael Schulte
Michael Schulte

Ihre Geschichtskenntnisse sind schon echt übel. Es gibt keine durchgängingen und vor allem messtechnisch verlässlichen Daten von 1750, wie kommen Sie denn auf so einen Unsinn? Und ihre Angaben sind so lächerlich, typische Verschwörungstheoretiker. Ihr seht null Fakten und wenn draußen im Wiunter kein Schnee liegt, behauptet ihr noch, dass er sehr wohl da ist und es gar keine Veränderung gibt. So blind wie Sie und andere es sind, möchte ich gerne mal sein. Ist ja schon fast wie ne Sekte.

Vor 6 Tage
Kürbis Kern
Kürbis Kern

Das traurige ist ja, das es Menschen gibt die immer noch sagen das es die Klimaerwärmung nicht gibt

Vor 8 Tage
Palna Qwertz
Palna Qwertz

+Kürbis Kern Ich habe Klimawandel nicht bestritten, und was du meinst, ist Umweltschutz, und den können wir beeinflussen

Vor 3 Tage
Kürbis Kern
Kürbis Kern

+Palna Qwertz Das mag ja sein, trotzdem ist es übrigends auch wissenschaftlich erwiesen das es die Klimaerwärmung gibt diese wird definitiv auch ein Faktor dafür sein das es in letzter Zeit so heiß wird. Man merkt es ja auch, in letzter Zeit gibt es nur noch viel zu Warme Winter und Sommer. Außerdem, wie kann man bitte die Klimaerwärmung klein reden wenn man doch selber sieht wie viele Autos aktiv jeden Tag die Straße der Erde überqueren und Abgase ohne Ende in die Erdatmosphäre katapultieren. Ich meine du brauchst die nur China anzuschauen, da müssen die mit Masken rumlaufen und das soll keine Auswirkungen auf die Erde bzw.auf die Erdatmosphäre haben?

Vor 3 Tage
Palna Qwertz
Palna Qwertz

+k du verwechselst vielleicht Klima mit Umwelt? ! Da würde ich dir recht geben, das können wir Menschen beeinflussen

Vor 7 Tage
Kürbis Kern
Kürbis Kern

+D. J. Doch leider schon

Vor 7 Tage
k
k

+Palna Qwertz Naja, das sich was ändert, ist aber eindeutig. Und das der Mensch mit seinen umfassenden und globalen Eingriffen etwas damit zu tun hat ist mehr als wahrscheinlich. Wie dem auch sei. ich bin einfach mal dankbar, hier einfach nur Fakten zu sehen. ganz ohne Spekulationen. Hat man selten.

Vor 7 Tage
Simone Sinkwitz
Simone Sinkwitz

Einen wunderschönen Tag, naja was soll's. Aber was bis jetzt nicht gewesen ist mit dem Winter brauch ich nun auch nicht mehr. Ich warte jetzt auf den Frühling. Lg. Bis bald...

Vor 8 Tage
Burger Kling
Burger Kling

Ja, stimmt. Kann mich noch gut an den Winter 1882 erinnern. 😨 👉....zumindest blickte ich einem authentisch aussehenden Zeitzeugen tief in die Augen...als ich frueh morgens in den Spiegel sah....😂😂😂😂

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Denis Felser Hallo, Denis 🙋, da bist du ja 😊‼ Haben dich schon vermisst 😉😊‼ - Ja, dein Gedanke ist garnicht so abwegig 👍😂

Vor 7 Tage
Denis Felser
Denis Felser

+Thomas Kutschiok Der hat sicher im Eisschrank mal 50 Jahre Pause gemacht bis dann der Strom ausgefallen ist und er wieder erwacht ist...

Vor 7 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

Du meinst sicher *1982* 👍😊, im 18. Jahrhundert kannst du garnicht gelebt haben 😂 oder bist du ein Zeitreisender?? 😂

Vor 7 Tage
Alexander Haupt
Alexander Haupt

+Wetternet vielleicht hat er eine Zeitmaschine :-)

Vor 8 Tage
Wetternet
Wetternet

Echt jetzt? :-)

Vor 8 Tage
Timmy Boch
Timmy Boch

Danke diese Bericht war sehr interessant für mich noch einen schönen Tag wünsche ich

Vor 8 Tage
MrJuckreitz
MrJuckreitz

Trump sollte sich das mal ansehen

Vor 8 Tage
k
k

Dem wird es sicher nicht an Informationen mangeln. Ich spekulieren mal, das der andere Gründe hat, sich so zu äußern wie er es macht.

Vor 7 Tage
Wetternet
Wetternet

👍

Vor 8 Tage
Mr Hyde
Mr Hyde

Beim Sommer bin ich nicht böse... 🙂

Vor 8 Tage
Uwe Eckhard
Uwe Eckhard

Hallo...sehr guter Beitrag und ich finde es gut das Wetternet das Thema mal anspricht.Ich bin der Meinung wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht, sieht man das sich das Wetter in den vier sogenannten Jahreszeiten gewandelt hat. "Älter" Semester dürfte es noch mehr bemerkt haben.Ich bin der Meinung,das wirkt sich alles auf die Flora und Fauna aus, sodass die Artenvielfalt weiter unter Druck gesetzt wird und sicher werden nicht alle Arten rechtzeitig mit Anpassung "reagieren" können und aussterben.

Vor 8 Tage
Uwe Eckhard
Uwe Eckhard

+thomas gauss Dankeschön ...ja ich hoffe es auch das nicht noch so ein Dürresommer wie letztes Jahr folgt.Nicht auszudenken die Folgen.

Vor 7 Tage
thomas gauss
thomas gauss

Uwe Eckhard .Sehr gut geschrieben,ich merke die Klimaveränderung im Raum Stuttgart auch sehr stark,wir haben immer mehr lange Hochdruck Wetterlagen und immer weniger Niederschläge übers Jahr verteilt,das Wetter in diesem Winter 2019 gleicht hier im Stuttgarter Raum mit den Niederschlägen wie 2018 im Dezember und Januar,der Dezember war zu nass in beiden Jahre,und der Januar war in beiden Jahren nur so bis 15 zu nass,und wie auch 2018/2019 nehmen die Niederschläge wieder sehr schnell ab,seit 4 Wochen haben wir wieder wenig Niederschlag und der Hochdruck Einfluss ist hier im Südwesten wieder am zunehmen,der Februar 2019 hatte diese Woche sehr viele Sonnenstunden,hoffe das wir in diesem Jahr hier im Südwesten nicht schon wieder fast nur noch Hochdruck Wetterlagen haben,da kann ich ja gleich nach Spanien auswandern.:-(

Vor 7 Tage
Wetternet
Wetternet

👍

Vor 8 Tage
RheinErftVideo
RheinErftVideo

Könnte es sein, dass wir mehr so ein kontinentales Klima wie zB. in Ungarn und Rumänien ansteuern? Die Sommer dort sind richtig heiß - aber auch die Winter sind immer mal für Überraschungen gut. Die Schneemassen bei uns vom Januar - wenn auch nur im Süden von Deutschland - waren ja in der Form auch durchaus unüblich. Und von wegen Olivenbäume und Palmen: hier bei Köln hatte vor ca. 5 Jahren ein großer Gartenbetrieb auf große Olivenbäume gesetzt. Da standen jeden Winter so 20 Stück auf dem Gelände. Zu einem Verkauf kam es nicht, die sind bei -15° alle erfroren.... Es ist also überhaupt nicht davon auszugehen, wir würden hier ein ganzjährig mediterranes Klima bekommen. Das ist weiterhin nur am Mittelmeer möglich. LG, Bernd

Vor 8 Tage
Ralf Bopp
Ralf Bopp

Wenn die Ägäischen Felder vor Italien ausbrechen haben wir Winter satt ohne Sommer über Jahre . Und die sind wieder aktiv 😊

Vor 8 Tage
II WICHTELKLAUS II
II WICHTELKLAUS II

Ja da sieht man wie wir aus Meschen das Klima beeinflussen.

Vor 8 Tage
II WICHTELKLAUS II
II WICHTELKLAUS II

Ja da sieht man wie wir aus Meschen das Klima beeinflussen.

Vor 8 Tage
eric van-veen
eric van-veen

oh,nee nicht so was.ich denke das die CDU wieder da hinter steckt.

Vor 8 Tage
gertraud geppert
gertraud geppert

oh mann...😂😂😂 wie wär's mit 'ner neuauflage von rudi carrell's ,,wann wird's mal wieder richtig sommer?" nur damals war die SPD schuld...🤣🤣🤣

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Wetternet Das würden wir auch gerne erfahren 😊 ... wie? das gehen soll... 😂 😂

Vor 8 Tage
Wetternet
Wetternet

Wie?😉

Vor 8 Tage
Kerstin Schroth
Kerstin Schroth

Danke für den informativen Beitrag, das Wetter muss man nehmen wie es ist!!!!!!!😀

Vor 8 Tage
Jens Meyer
Jens Meyer

Wetter im Zick-Zack-Kurs.

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Jens Meyer Wenn, dann müssen wir da durch! Total verrückt auf der Erde 🌏...

Vor 7 Tage
Jens Meyer
Jens Meyer

+Thomas Kutschiok Siehe Australien. Wird derzeit von Wetterextremen heimgesucht. Kommt garantiert auch zu uns.

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

Nicht mal so schlecht - ist für jeden was dabei 😉 ‼

Vor 8 Tage
Ich mag katzen
Ich mag katzen

Ohh ganz ohne Schnee ist es auch bisschen doof😐

Vor 8 Tage
VFB Fan
VFB Fan

Dominik ich gebe meine Einschätzung ein wie Sommer werden immer heißer und die Winter werden immer wechselhafter und nasser und stürmischer und wenn der Golfstrom mal zum Erliegen kommt dann ist Deutschland in einer Eiszeit aber das sind auch nur Spekulationen wir müssen einfach abwarten was die nächsten Winter und Sommer und für Wetter präsentieren ich finde dass er jetzt auch so spannend dass wir mal Sturm haben mal Schnee mal Regen mal Tauwetter finde ich echt spannendes Wetter aber ich würde mich auch freuen wenn du mal einen Winter bekommen wo man eine Schneedecke mal für zwei Wochen liegen bleibt

Vor 8 Tage
Langfrist-Wetter-Kanal
Langfrist-Wetter-Kanal

Sehr gut erläutert und mehr als eindeutig, wohin die Reise geht. Besonders beim Sommer. Da gibt es nichts dran vorbei zu diskutieren. Ab 2021 bekommen wir die neue 30 - jährige Refenrenz-Periode 1991 bis 2020, die dann offizielle Vergleichsperiode wird. Dann fallen die ganzen kalten Winter der 60er und 80er Jahre raus. Wir werden daher im nächsten Jahrzehnt öfter mal "zu kalte" Monate und Jahreszeiten ausgewiesen bekommen, selbst wenn es gar nicht kälter wird.

Vor 8 Tage
Uwe Eckhard
Uwe Eckhard

+MegaJulianw und bitte wo? Ich merke seit Jahren in meiner Region nichts davon.Selbst Schnee im Hochwinter hält sich gerade solange,bis meine Sanduhr abgelaufen ist.

Vor 8 Tage
Uwe Eckhard
Uwe Eckhard

Stimmt👍

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

Schönen guten Morgen, Dominik 🙋 ‼ So früh wieder so fleißig 😉.. ‼ Nie mehr? Winter (das wäre traurig)! Also das macht uns schon Sorgen, wenn man Deine Tafel betrachtet... Die Sturmböen sind auch in München angekommen! Genau wie Du vorhergesagt hast - alles eingetroffen! Aber die werden wir "überleben" 😉... Dir, lieber Dominik und Deinen wetternet(t) Kollegen ein schönes ruhiges Wochenende 😊 ‼‼

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Wetternet Vielen Dank 😉 - auch für das wetternet - Herzchen 😊 ‼

Vor 8 Tage
Wetternet
Wetternet

Vielen Dank, gleichfalls ein schönes Wochenende!

Vor 8 Tage
Mausi Lein
Mausi Lein

Aber wehe wenn bei uns hier wieder mehr Schnee liegt und es kälter ist, als in München! Ehrlich, man kann sich doch nur überraschen lassen! 😉

Vor 8 Tage
Permakultur - leben in und von der Natur
Permakultur - leben in und von der Natur

Ich persönlich begrüße das wärmere Wetter. Aber die Folgen werden wahrscheinlich heftig sein und wir bekommen in Zukunft immer mehr Flüchtlinge wegen zu wenig Wasser. Dafür konsumieren wir aber alle noch fleißig mit Vollgas in die Sackgasse. Keine Ahnung, wie man dss seinen Enkeln erklären soll später. Es hat doch so viel Spaß gemacht täglich zu konsumieren was das Zeug hält, täglich Fleisch und Milchprodukte zu essen, ist dss die passende Antwort? 😂

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Denis Felser Ironie ist erlaubt und erwünscht 😂 Den! kennen wir, der ist gut 👍👍 😂.. (is aber leider auch die Wahrheit)

Vor 6 Tage
Denis Felser
Denis Felser

+Thomas Kutschiok Eins ist klar....der Alltag wird bunter😂 Früher haben wir einen Sternsinger schwarz angemahlt. Unsere Enkel müssen demnächst zwei weiß anpinseln 😂😂 (Ironie off)

Vor 7 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Uwe Eckhard Danke Dir 😉 ‼

Vor 7 Tage
Uwe Eckhard
Uwe Eckhard

+Thomas Kutschiok Danke ich dir auch👍

Vor 7 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Uwe Eckhard Wünsche Dir ein schönes Wochenende, Uwe👍 😉 ‼

Vor 8 Tage
Gisbert von Romberg
Gisbert von Romberg

Sehr aufschlussreich, Wetternet👍😊. Könnt ihr mal ähnliches mit der Entwicklung der Niederschläge und des Sonnenscheins machen? :-)

Vor 8 Tage
Denis Felser
Denis Felser

+Thomas Kutschiok Du meinst du darfst dich beim angeln nicht erwischen lassen 😂 Der letzte Silberkarfen 2018 war nüchtern 8 Kilogramm und doppelt so lecker.

Vor 6 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Denis Felser👍 Du scheinst Deinen Grill sehr zu lieben 😉😂.. Schöne große Karpfen haben wir im Schlosskanal, aber die dürfen wir leider nicht angeln 🎣...

Vor 6 Tage
Denis Felser
Denis Felser

+Thomas Kutschiok Und die Karpfen kommen dann bis an die Oberfläche und rufen Angel mich😂😂😂 Nur den Grill anzuwerfen erfordert etwas Geduld. Wenn die Kohle nass ist dann kann man den räuchern und grillen in einem Schritt😉

Vor 7 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+GebratenerHund Regen und Sonnenschein "gleichzeitig" ergibt einen herrlichen Regenbogen 🌈 👍 😊 ‼

Vor 8 Tage
GebratenerHund
GebratenerHund

Ja das mit Niederschlag und Sonnenschein würde mich echt auch mal interessieren.

Vor 8 Tage
Joe Black
Joe Black

Was sind für die Erde schon paar Jahre, es gab schon immer warme und kalte Zeitabschnitte. Ich finde es gut das es jetzt wo ich lebe keine Eiszeit gibt 🤟😘

Vor 8 Tage
Joe Black
Joe Black

+MegaJulianw ja Vermutungen, genau wie schon seit Jahren yellostone ausbrechen oder st. Andreas Spalte ein Riesen erdbeben kommen soll.In meinen Augen alles nur Angst mache , wissen tut keiner was genaues alles nur Vermutungen. 2000 sollte auch die Welt untergehen

Vor 7 Tage
MegaJulianw
MegaJulianw

Hier steht: http://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2019/01/26/sonnenminimum-und-la-nina-wie-kalt-wird-das-jahr-2019/

Vor 7 Tage
Joe Black
Joe Black

+MegaJulianw woher wissen Sie das oder ist es nur eine Vermutung?

Vor 8 Tage
MegaJulianw
MegaJulianw

Joe Black Abwarten, die neue Kleine Eiszeit wird ab 2021-2030 Jahren.

Vor 8 Tage
Alexander Haupt
Alexander Haupt

Da sieht man mal, was es bedeutet wenn die Durchschnittstemperatur noch nicht einmal um ein einziges Grad steigt.😨

Vor 8 Tage
Sterntendo
Sterntendo

MegaJulianw, in richtigem Deutsch heißt es: Seit 2016 wird es global kälter.

Vor 7 Tage
MegaJulianw
MegaJulianw

Falsch! Es wird kälter als seit Jahr 2018!

Vor 8 Tage
Langfrist-Wetter-Kanal
Langfrist-Wetter-Kanal

Ja genau! Das ist es immer, was viele nicht recht glauben wollen/wollten!

Vor 8 Tage
Alexander Haupt
Alexander Haupt

Hallo Dominik bei uns hier haben wir das jetzt schon. Diesen Winter kann man wie einen Totalausfall behandeln. Wir hatten keinen einzigen richtigen Schnee Tag. Von daher glaube ich das durchaus dass wir hier wohl nicht mehr damit rechnen können dass wir wie es früher vor Jahrzehnten mal war richtig Schnee haben. Ich glaube auch, dass in Süddeutschland und in den Alpen das da jetzt so viel Schnee gefallen ist dass das ein Ausnahmefall war jedenfalls so viel Schnee wie diesmal gefallen ist und wir tatsächlich Winter ohne Schnee bekommen werden..........

Vor 8 Tage
Eva Doe
Eva Doe

Das sehe ich auch so . Aber damit müssen wir wohl leben .

Vor 8 Tage
mietzekuh84
mietzekuh84

In heinsberg hat der Schnee 4 Tage liegenbleiben dieses Jahr der Winter Würth jedes Jahr immer wärmer

Vor 8 Tage
Permakultur - leben in und von der Natur
Permakultur - leben in und von der Natur

+Denis Felser 😁👌

Vor 5 Tage
Sterntendo
Sterntendo

mietzekuh84, das nennt man West- und Südwetterlage.

Vor 7 Tage
Denis Felser
Denis Felser

+Permakultur - leben in und von der Natur Würth baut jetzt auch Schneeschaufeln😉😂😂

Vor 7 Tage
Permakultur - leben in und von der Natur
Permakultur - leben in und von der Natur

Was hat er mit dem Würth Werkzeug gemacht?

Vor 8 Tage
Laura W.
Laura W.

Die Temperaturanomalie für die Sommer ist schon erschreckend. Wir werden uns wohl in Zukunft an Temperaturen an die 40° über mehrere Wochen gewöhnen müssen. Demnächst werde ich Palmen in meinem Garten Pflanzen 😅

Vor 8 Tage
Andre' Michel
Andre' Michel

Würde Winterharte nehmen die faulen sonst wenn der Frost sie zerstört

Vor 6 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Sterntendo Lieber Eiszeit als DÜRRE - KATASTROPHE 😉‼

Vor 6 Tage
k
k

Ich hoffe nicht, das die Auswirkungen so schnell so dramatisch werden. Zumindest würde ich keine Palmen pflanzen. Selbst wenn ich ohnehin in einem sehr milden Klimabereich von Deutschland lebe. Selbst wenn es tatsächlich mal solche Extremsommer regelmäßig geben sollte, bedeutet das ja nicht, das es dann keine Fröste mehr geben kann.

Vor 7 Tage
Sterntendo
Sterntendo

FireworksCloud, das kann niemand sagen. Genauso gut kann 2080 die nächste Eiszeit beginnen.

Vor 7 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+MegaJulianw Hoffentlich behältst du recht 😉👍 ‼

Vor 8 Tage
dominikhoffmann2409
dominikhoffmann2409

Das stimmt da haben sie recht es gibt keine Jahreszeiten mehr so wie früher früher gab es wirklich Winter Frühling Herbst Sommer aber heutzutage ist der Winter quasi der neue Frühling bald gibt es auch keinen Winter mehr kann ich euch jetzt schon mal sagen Leute 10 Jahre später und es ist im Winter immer 15 Grad.

Vor 8 Tage
Sterntendo
Sterntendo

dominikhoffmann2409, das kann niemand voraussagen.

Vor 7 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Permakultur - leben in und von der Natur Ich schreib mit ner älteren Kiste und in der ist dieses Ausrufezeichen ❗ schwarz

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Permakultur - leben in und von der Natur Ich hab auch gelesen, dass er erst 20 ist - die heutige Jugend halt 😉... Spielen wahrscheinlich zu viele Gewaltspiele.. Aber ich rede hier mit Dominik (Jung) lieber über das Wetter 😉👍‼

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Permakultur - leben in und von der Natur Hier sind auch keine (An) Drohungen erwünscht👍 , aber lassen wir das Thema, ich brauch jetzt erst mal einen Kaffee 😂

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Permakultur - leben in und von der Natur Ich meine deinen Satz ... "zusammen mit den Goldstücken.." wer die! sind, wissen wir ja ‼

Vor 8 Tage
HATE FLIX
HATE FLIX

Jo der Permafrostboden verabschiedet sich schon..

Vor 8 Tage
k
k

Und das ist schlimm! Denn dadurch wird weiteres Klimagas freigesetzt und der Prozess bekommt immer mehr Eigendynamik. Ich glaube nicht, das wir Menschen in der Lage sind, zu wissen, was wir so alles angestoßen haben. Und ja, es Enkeln zu erklären könnte sehr sehr schwer werden.

Vor 7 Tage
MegaJulianw
MegaJulianw

Wie die Wikinger war seit tausend Jahren in Grünland anseideln.

Vor 8 Tage
Permakultur - leben in und von der Natur
Permakultur - leben in und von der Natur

Das ist der Preis für Jahrzehntelangen Konsum von Elektronik, Müll, Urlaub, täglich Fleisch und Milchprodukte essen, überall alles aus der ganzen Welt bekommen zu können, Autos mit Verbrennungsprinzip und so weiter, der ganze Mist, den wir seit Jahrzehnten Spaß nennen...

Vor 8 Tage
biker kev
biker kev

Das kann mann noch nicht voraussagen aber der scheiß klimawandel

Vor 8 Tage
Wetternet
Wetternet

+Permakultur - leben in und von der Natur So sollte es sein! Jeder soll sich danach dazu sein eigenes Bild machen.

Vor 8 Tage
Permakultur - leben in und von der Natur
Permakultur - leben in und von der Natur

+Wetternet es war auch super dargestellt, hat mir sehr gefallen und war auch sehr objektiv.

Vor 8 Tage
Wetternet
Wetternet

Ich habe bewusst gesagt, dass ich hier nur die FAKTEN präsentiere. Die Interprtation überlasse ich jedem Einzelnen selbst.

Vor 8 Tage
Thomas Kutschiok
Thomas Kutschiok

+Permakultur - leben in und von der Natur 😊 Aber sein Diplom hat er👍👍👍👍 ‼

Vor 8 Tage
Permakultur - leben in und von der Natur
Permakultur - leben in und von der Natur

+Thomas Kutschiokmir gefällt, dass Dominik das Thema Klimawandel vorhersagen kann, wie von Dir scherzhaft dargestellt.

Vor 8 Tage

Nächstes Video

Neuheiten - Diese Autos kommen 2019

08:36

Neuheiten - Diese Autos kommen 2019

AUTO BILD

Aufrufe 445 000

Что в Москве между чеченцами и азербайджанцами.....

4:02

Что в Москве между чеченцами и азербайджанцами.....

Криминальная Россия Кавказ

Aufrufe 128 984

WATCH NOW! | Garden & Patio | Hulk Hogan